Bildsuche: los

Studio Foto-VideoWelt (Inhaber Andreas Heller)

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung der Geschäftsbedingungen
1.1 Der Auftraggeber verpflichtet sich, diese Geschäftsbedingungen sorgfältig zu lesen und vollständig zur

Kenntnis zu nehmen. Mit Erteilung des Auftrages erkennt der Kunde die nachstehenden Geschäftsbedingungen (AGB) sowie meine Bildauffassung und Gestaltung ausdrücklich an.
1.2 Die Produktion von Bildern und die Erteilung von Bildlizenzen erfolgt ausschließlich aufgrund nachstehender AGB, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen vereinbart werden.

2. Produktionsaufträge
2.1 Kostenvoranschläge des Bildautors sind unverbindlich.
2.2 Eine Auftragserteilung gilt erst als verbindlich, wenn die Auftragserteilung des Auftraggebers in schriftlicher
Form, z. B. per E-Mail, vom Bildautor bestätigt wurde.
2.3 Bei Absage 60 Tage vor dem Termin wird Anzahlung berechnet, anderenfalls werden 30% des Honorars berechnet. Eine Absage am Tag vor dem Termin, oder am Tag des Termins wird mit mindestens 50% des Honorars
berechnet.
2.4 Beanstandungen, gleich welcher Art müssen innerhalb 14 Tagen nach Ablieferung der Bilder oder Video
beim Autor eingegangen sein. Nach Ablauf dieser Frist gelten die Bilder oder das Video
als vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen.

3. Produktionshonorar und Nebenkosten
3.1 Wird die für die Aufnahmearbeiten vorgesehene Zeit aus Gründen, die der Bildautor nicht zu vertreten hat, wesentlich überschritten, so ist ein vereinbartes Pauschalhonorar entsprechend zu erhöhen. Ist ein Zeithonorar vereinbart, so erhält der Bildautor auch für die Zeit, um die sich die Aufnahmearbeiten verlängern, den vereinbarten Stunden- oder Tagessatz.
3.2 Der Auftraggeber hat zusätzlich zu dem geschuldeten Honorar die Nebenkosten zu erstatten, die dem
Bildautor im Zusammenhang mit der Auftragsdurchführung entstehen (z. B. für Reisen, Parkscheine, etc).
3.3 Die zu übertragenden Nutzungsrechte erwirbt der Auftraggeber erst mit der vollständigen Bezahlung des Honorars und der Erstattung sämtlicher Nebenkosten.

4. Nutzungsrechte
4.1 Der Auftraggeber erwirbt Nutzungsrechte an den Bildern nur für private Zwecke. Eine kommerzielle Nutzung wird demnach ausgeschlossen. Eigentumsrechte werden nicht übertragen. Eine kommerzielle Nutzung bedarf ausdrücklicher schriftlicher Erlaubnis des Bildautors.
4.2 Die Übertragung und Einräumung der vom Auftraggeber erworbenen Nutzungsrechte an Dritte, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Bildautors.
4.3 Der Auftraggeber erklärt sich mit Auftragserteilung einverstanden, dass die entstandenen Fotos zur Eigenwerbung vom Bildautor auf der Internetseite, in Printmedien oder in Veröffentlichungen verwendet werden
dürfen. Andere Vereinbarungen bedürfen der Schriftform und müssen von beiden Vertragspartnern unterzeichnet werden.
4.4 Bei jeder Bildveröffentlichung, ob Internet oder Printmedien, ist der Bildautor als Urheber zu benennen. Die Benennung muss beim Bild erfolgen.
4.5 Der Bildautor übernimmt keine Haftung für die Art der Nutzung seiner Bilder. Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass durch die Art der Nutzung keine Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte oder sonstigen Rechte Dritter verletzt werden.

5. Haftung und Schadensersatz
5.1 Die Haftung gegenüber dem Auftraggeber wird auf den Ersatz von grob fahrlässig oder vorsätzlich verschuldeten Schäden beschränkt. Bei einem Verlust von Negativen oder Daten beschränkt sich die Ersatzpflicht des Bildautors darauf, neues Filmmaterial zur Verfügung zu stellen. Weitere Ansprüche, etwa bei Hochzeitsaufnahmen sind ausdrücklich ausgeschlossen. Bei Nichterscheinen des Bildautors zu einem Hochzeitstermin, übernimmt der Bildautor keine Haftung für die daraus resultierenden Schäden.
5.2 Die Zusendung und Rücksendung von Bildern erfolgt auf Gefahr und Rechnung des Auftraggebers.
5.3 Unterbleibt bei einer Bildveröffentlichung die Benennung des Bildautors (Ziffer 4.4.), so hat der Auftraggeber eine Vertragsstrafe in Höhe von 100% des vereinbarten oder, mangels Vereinbarung, des
üblichen Nutzungshonorars zu zahlen.

6. Rechtswirksamkeit und Gerichtsstand
6.1 Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner AGB-Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen

Bestimmungen nicht.
6.2 Ich behalte mir das Recht vor, die Geschäftsbedingungen für die Zukunft zu ändern oder zu ergänzen.
6.3 Für den Fall, dass der Auftraggeber keinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat oder seinen Sitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nach Vertragsabschluss ins Ausland verlegt, wird der Wohnsitz des Bildautors als Gerichtstand vereinbart.